Polarity - get the balance!

 
 

Raum schaffen für den eigenen inneren Rhythmus


Wir brauchen das Positive und das Negative, sonst gäbe es kein Leben. Bewegung, Intensität, Spannung, Kraft, Energie bilden sich immer im Spannungsfeld zwischen beiden Polen. Wenn wir die Essenz des Lebens anschauen, dann geschieht alles über das Prinzip der Polarität und dem dahinter verborgenen Energiefluss. Mit dieser versteckten Lebenskraft zu tanzen, ist eines der Geheimnisse des Polarity-Modells.

Was ist Polarity?



Polarity nach Dr. Randolph Stone ist eine Methode der körperbezogenen Energiearbeit. Wenngleich sie keine medizinische Therapie darstellt kann sie doch in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden. Sie ist eine Kunst der Berührung auf vielen Ebenen, die auf vielfältige Weise mit dem Menschen arbeitet, um Gesundheit und Wohlbefinden zu stärken und dabei zu unterstützen, sie zu erhalten. Polarity ist ein ganzheitliches Gesundheitsmodell mit spirituellen Wurzeln. Es betrachtet den gesunden sowie den kranken Menschen und auch den Heilungsprozess in einem größeren Kontext. Polarity schöpft aus altem, traditionellen Wissen westlicher und östlicher Heilweisen.Die Methode kann eigenständig angewendet werden und lässt sich auch gut mit therapeutischen Maßnahmen kombinieren.

Der menschliche Körper und die Erde



Den menschlichen Körper kann man sich als Miniaturabbild der Erde vorstellen: Er hat zwei Pole, den Kopf und die Füße, die durch die Längengrade, in der Polarity Längsströme genannt, verbunden werden. Er hat einen Äquator, der dem Zwerchfell entspricht; Breiten-grade, die die Querströme darstellen, mittels derer die rechte und die linke Körperseite verbunden werden. Und er trägt die Erdachse in sich, die in Form der Wirbelsäule mit ihren Zentren von Kernenergie, den Chakren, vorkommt. Daraus entspannt sich ein elektromagnetisches Feld, das ähnlich wie bei der Erde menschliches Leben und allgemein gesprochen die Schöpfung in der uns bekannten Form hervorbringt. Polarity geht davon aus, dass Energie die Grundlage allen Lebens ist. Eines der Hauptmerkmale von Leben ist Bewegung. Es ist die universelle Lebensenergie, die in jedem Wesen und in der gesamten Schöpfung vorhanden ist, die Leben möglich macht.

 
 

Das 4-Säulen-Modell



Polarity arbeitet mit dem 4 Säulen-Modell, das den Menschen als ein Zusammenspiel seiner körperlichen, seelischen und geistigen Funktionen betrachtet. Das Modell kombiniert ganzheitliche Körper- und Energie-Arbeit (das Herzstück), Bewegung in Form von einfachen Körperübungen (Polarity-Yoga), gesunde Ernährung (nach den fünf Elementen), und das Gespräch. Die Kraft der allumfassenden Liebe bildet das Fundament für die Säulen.


Das Prinzip der Gegensätzlichkeit



Energie fliesst im Spannungsfeld zwischen zwei Polen +/-, ein naturgegebenes Prinzip. Es drückt sich in Form von Gegensätzen aus. Beispiele hierfür sind Tag/Nacht, Gesundheit/Krankheit oder heiß/kalt. An den Polen und zwischen den Polen entfaltet sich Leben. Ohne Polarität gäbe es keine Unterschiede, keine Denkfähigkeit, keine Empfindung, keine Sinneseindrücke. Die beiden Pole +/- stehen in Bezug zum Neutral, gleich dem Ying/Yang zum Tao. Sie haben einen Bezug zur höchsten Quelle.

Das Polarity-Prinzip wird vor allem in der Körper-Energie-Arbeit genutzt, um Blockaden und Widerstände im Fluss der Lebensenergie aufzuspüren und zu lösen. Dies geschieht, indem man die Hände als Pole einsetzt, um dadurch beide Körperbereiche zu stimulieren, energetisch miteinander zu verbinden und von Spannungen zu befreien. Dadurch entstehen Harmonie, Ordnung und Ganzheit.

 

Bringe deinen Körper,
Geist und Seele wieder in Einklang!

 

Erstbehandlung Polarity
Erwachsene

CHF 160

Dauer: 120 Minuten

inkl. Vorgespräch & Anamnese

Behandlung Polarity
Erwachsene

CHF 100

Dauer: 60 Minuten

inkl. Kurzgespräch

Erstbehandlung Polarity
Jugendliche

CHF 160

Dauer: 120 Minuten

inkl. Vorgespräch & Anamnese

Folgebehandlung Polarity
Jugendliche

CHF 100

Dauer: 60 Minuten

inkl. Kurzgespräch
 
 

Es gibt keine Altersbeschränkung. Im Vorgespräch kann ein Erziehungsberechtigter anwesend sein, falls das Kind bzw. der Jungendliche dies wünscht.